Sommergesellenprüfung 2019

Vom Azubi zum Gesellen – Abschluss der Gesellenprüfungen
bei der Maler- und Lackierer-Innung Mannheim

Ein großer Tag für  die Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk ist Freitag, der
2. August 2019. An diesem Tag erhalten die Teilnehmer der Gesellenprüfung der Maler und Lackierer in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe.

Diesem Ereignis, in den Gesellenstand einzutreten, geht ein langer Weg voraus, nämlich eine dreijährige praktische und theoretische Ausbildung.
Die Geschäftsführerin der Maler- und Lackierer-Innung Mannheim blickt in ihrer Festrede zurück an den Anfang und schildert die Sicht in die zielgerichtete Zukunft aus unterschiedlichen Perspektiven.
Sie verweist nicht nur auf die erworbenen handwerklichen Kenntnisse und Fähigkeiten, sondern auf traditionelle Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Rücksichtnahme und Respekt bei der Zusammenarbeit im Betrieb und im Umgang mit Kunden.

Die Prüflinge tüftelten bis zur letzten Minute an ihren Aufgaben. Auszuführen war der Auftrag eines Kunden von der Planung bis ins letzte Detail. Viele der entstandenen Arbeiten überzeugen durch Exaktheit, Ideenreichtum und Farbgestaltung.
Zum Beruf „Maler und Lackierer“ gehören die drei Fachrichtungen Gestaltung und Instandhaltung, Fahrzeuglackierer und Bau- und Metallmaler.

Die Prüfungen begannen mit der Gruppe der Fahrzeuglackierer bereits am 15. Juli und erstreckten sich über einen Zeitraum von drei Wochen.
Mit dem Abschluss der Malergruppe ist die gesamte Prüfung beendet und alle erfahren ihre Prüfungsergebnisse durch den Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses der Maler- und Lackierer-Innung Mannheim, Holger Schmitt.

An diesem Tag findet auch die Ausstellung der Prüfungsarbeiten statt, so dass
Ausbilder, Eltern, Lehrer und Freunde sich ein Bild von den Ergebnissen machen können.

An der Prüfung nahmen 23 Maler, 10 Fahrzeuglackierer und 9 Bau- und Metallmaler teil.

Der Kundenauftrag für die Maler lautete „Umbau eines Bauernhofs zu einem Bioladen“, für die Fahrzeuglackierer „Blechschaden an einem Kleintransporter“, für Bau- und Metallmaler war das Thema „Sanierung der Fertigbaugarage eines Logistikunternehmens“.

Die Prüfungsbesten (aus Theorie und Praxis) erhalten für ihre Leistungen von der Innung jeweils einen Buchpreis:
Maler – Leon Arnold
Fahrzeuglackierer – Meli Ignazio
Bau- und Metallmaler – Markus Ganth

Stadtrundgang Weinheim


Maler- und Lackierer-Innung Mannheim

B 1, 1-2
68159 Mannheim
Telefon: 0621 24340
Telefax: 0621 105269
info@maler-innung-mannheim.de

Bürozeiten

Dienstag - Freitag
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr


  • Informationen zum Beruf & Azubi-Börse

  • Weiterbildungsangebote für das Maler- und Lackiererhandwerk

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK